Markus Lanz, das ZDF als Staatsfunk und Wagenknecht

Am 16.01.2014 fand eine denkwürdige ZDF-Sendung statt. Markus Lanz zeigt sich in dieser Sendung nicht nur unneutral und inkompetent. Vielmehr drängt sich der Eindruck auf, dass die Sendung seitens der Redaktion so angelegt ist, dass Markus Lanz und Hans-Ulrich Jörges Frau Wagenknecht gezielt provozieren und unterbrechen, damit diese ihre Argument gar nicht erst darlegen kann. Auch wenn eine Person sich 20 Minuten lang lächerlich macht und viel Mist erzählt so kann man sich zwar darüber ärgern. Viel ärgerlicher ist jedoch, dass hier wichtige Aussagen von Frau Wagenknecht gar nicht erst zu Ende geführt werden konnten – und genau das schien Sinn und Zweck dieser albernen Unterbrechungen und Provokationen von Lanz und Jörges gewesen zu sein.

Wenn ich mal viel Zeit habe, analysiere ich das etwas genauer. Aber verschiedene Stellen erwecken den Eindruck, dass Lanz hier als Pappfigur agiert und Anweisungen der Redaktion folgt, die in seinem linken Ohr sitzt (welches natürlich fast nie zu sehen ist).

Man fragt sich, ob es Lanz oder die staatstreuen ZDF-Redakteure sind, denen diese dämlichen Nachfragen und Unterbrechungen einfallen. Lanz spielt hier sicher eher eine austauschbare Rolle. Von seiner sorte gibt es leider mehr als genug.

Lanz mit Knopf im Ohr (TM)

Beim ZDF erfährt man auf Nachfrage nicht einmal die Namen der Redakteure, die für diese Sendung verantwortlich sind.Ebenso interessant ist es, die genaue Wahl des Fernsehbildes zu bedenken: die meiste Zeit ist Lanz links und Jürges rechts im Bild. Sahra Wagenknecht ist quasi eingekeilt zwischen diesen Figuren, die es sich zum Ziel gesetzt haben, es zu verhindern, dass überhaupt eine Inhaltliche Diskussion zu Stande kommt. Das lachen (über Lanz) von Moritz Bleibtreu (z.b. 16:28 im Video) ist über weite Strecken geschickt von Jörges verdeckt. Statt dessen bekommt man als Zuschauer recht gut die hämischen Kommentare und Diffamierungen von Jörges mit und sein ständiges Kopfschütteln zu allem was Frau Wagenknecht sagt. Gepaart mit Lanz‘ Reaktionen und dem was die beiden immer wieder sagen (z.b. die militaristische EU – auf die ich zu einem späteren Zeitpunkt mal näher eingehen möchte) bleibt natürlich nicht die Aussage von Wagenknecht im Zuschauerohr hängen, sondern dass die Linke behauptet, die EU sei militaristisch und alles wäre ein großer Quatsch was Frau Wagenknecht da erzählt. 17:23 ist einer dieser Momente: Lanz und Jörges verständigen sich auf die nächste Unterbrechung.

Lanz und Hans-Ulrich Jörges

Das Video

ZDF-Redakteur dieser Sendung war Stefan Bayerl

Die Frage, von wem Herr Lanz Anweisungen während der laufenden Sendung erhält will das ZDF mit der Aussage „dies sei eine rhetorische Frage“ nicht beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s