NoGo Webhoster Evanzo und sein schlechter Service

Ziel: ein Bekannter möchte sich ein selbstgehostetes WordPress-Blog einrichten. Sein Webhoster ist Evanzo.

Das schien mir ein machbares Unterfangen zu sein. Bei Hostern wie Mittwald oder HostEurope ist das ohne Probleme möglich und ich habe damit auch schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Nicht so bei Evanzo (es gibt bestimmt noch andere empfehlenswerte Hoster, ich nenne hier HostEurope und Mittwald exemplarisch, da ich beide kenne).

Schlechter Support
Vielleicht bin ich von den anderen Anbietern einfach verwöhnt, was den Support angeht. Aber das was ich bei Evanzo erlebt habe, machte mir erst bewußt, wie gut der Support der anderen Anbieter ist.
Erreichbarkeit: Morgens 8.00h, frisch ans Werk. 8:30 Probleme treten auf, ein Anruf wird notwendig. Evanzo ist aber erst ab 10.00h und dann auch nur bis 17.00h erreichbar. Von den anderen Hostern war ich 24h Support auf einer kostenlosen Hotline gewöhnt.

Bei den anderen Hostern war es nie ein Problem Fragen zur WordPress-Einrichtung oder Setup-Fragen (Piwik o.ä.) beantwortet zu bekommen. Immer waren die Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit. Dagegen Evanzo: Die Mitarbeiter scheinen derart billige Headsets zu verwenden, dass man sie oft schlecht versteht. Bei den meisten Fragen wird man vertröstet oder abgewimmelt. WordPress würde nicht unterstützt vom Support. Das mag ja sogar stimmen, aber dann ist Evanzo eben kein Hoster, den man empfehlen kann.

Wenn die Frage technischer natur ist, also über Fagen wie „Was kostet Paket XY“ hinausgeht, wird man sofort auf ein Online-Formular verwiesen. Denn nur so sind die Techniker erreichbar. Weder kann man direkt mit einem Techniker sprechen, noch diese via Mail erreichen. Kundenunfreundlicher geht es kaum.

Wenn man weiterfragt wird regelmäßig aufgelegt. Ruft man erneut an, wird man darauf verwiesen, mal das eigene Telefon zu prüfen, da die Verbundung abgerissen sei. Nicht selten erreicht man beim Evanzo-Support niemanden (ja, auch während der eigentlich schon stark eingeschränkten Bürozeiten). Dann wird man vom Telefoncomputer auf den Support via Webformular oder die überteuerte 0900er Nummer für über 1€/Minute verwiesen, dann legt der Computer auf.

Um auf ein WordPress-Blog via iOS WordPress-App zuzugreifen, muss man auf WordPress das XML-RPC-Protokoll aktivieren. Das geht im WordPress-Backend unter Einstellungen > Schreiben. Dies hatte ich aktiviert und trotzdem konnte ich via WordPress-App nicht auf das Blog zugreifen.

Auch hier wurde meine Support-Anfrage zunächst abgewimmelt: „WordPress? Vom suppport nicht gedeckt!“. Doch dass es hier ein Problem auf Seiten des Hosters gibt (und kein Setup-Problem bei WordPress vorliegt) wurde dann im Gespräch mit einem WordPress-Mitarbeiter klar. Wie sich herausstellte, ist bei Evanzo genau dieses Protokoll deaktiviert.

Das bedeutet es ist defakto nicht möglich via iOS auf ein bei Evanzo gehostetes Blog zuzugreifen.

Fazit
Unterm Stich bleibt festzuhalten, dass meine Erfahrungen mit dem Hoster Evanzo die bisher unerfreulichsten in diesem Bereich waren. Nach viel Recherche und vergeudeter Zeit stellt man am Ende fest, dass das Problem ein geblocktes Protokoll auf Hoster-Seite ist. Ergebnis: Kein iOS-Zugriff auf WordPress-Blogs bei Evanzo.

Nicht zu empfehlen. Die anderen Hoster bieten fürs gleiche Geld mehr. Probleme mit dem genannten Protokoll hatte ich in vergleichbaren Situationen weder bei Mittwald noch bei HostEurope.

3 Gedanken zu “NoGo Webhoster Evanzo und sein schlechter Service

  1. Gut zu wissen, dass das Problem mit dem XML-RPC-Protokoll von Evanzo selbst verursacht wird. Habe mich immer gefragt, warum ich nicht via App vom iPhone aus zugreifen kann, bin dem aber nie nachgegangen. Danke!!!

    1. Gerne. Freut mich, dass mit dem Beitrag jemandem geholfen ist. Hoffe, anderen Nutzern bleibt so die Zeit erspart, in der sie sich mit dem miesen Evanzo-Support rumschlagen müssen.

  2. Ich kann die negativen Erfahrungen mit Evanzo und WordPress nur bestätigen. In meinem XXL – Business Vertrag war sogar WordPress als one click Anwendung auswählbar und es funktionierte nicht. Auf Nachfrage beim techn Support bekam ich dann die Antwort, dass dies nicht möglich sei. Der Button ist jetzt weg ^^ Ich ziehe nun nach und nach alle Domains von Evanzo ab und suche mir einen vernünftigen Provider. WordPress habe ich zwischenzeitlich über einen anderen Provider am laufen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s