Tagesschau.de und die Kommentarfunktion

Es ist begrüßenswert, wenn Mainstream-Medien die Nutzer einbinden. Dies kann auf Unterschiedliche Art und Weise geschehen.

Ein Positiv-Beispiel für Nutzer-Partizipation ist z.b. die Techniknews-Seite The Verge. Diese Seite ist auf mobilen Geräten sehr gut lesbar. The Verge hat ein wunderbares Forum in dem jeder zu jedem Thema schreiben kann und Kommentierung von Komentaren möglich sind. Die Seite geht sogar soweit, Nutzern zu erlauben, Reviews zu Geräten mit den gleichen Tools wie die Autoren sie verwenden, zu erstellen.

Tageschau.de hat zwar auch eine Kommentar-Funktion. Allerdings wirkt diese, als sie sie einer Software entsprungen, die schon ein paar Jahre nicht mehr gewartet wurde. Kommentare zu anderen Kommentaren sind nicht möglich. Und oft ist die Kommentierung einer Meldung kurz nach deren Veröffentlichung schon beendet (bei einigen Meldungen wird die Kommentarfunktion gar nicht erst freigeschaltet). Da fragt man sich schon, ob hier eine Partizipation der Leserschaft überhaupt gewünscht ist.

Warum die Kommentierung überhaupt geschlossen wird ist mir rätselhaft. Sollen die Menschen sich doch austauschen zu einem Thema. Natürlich kostet es Verwaltungsarbeit alle Kommentare zu prüfen, aber so ist das nun mal. Schaue ich mir an, für was es bei den ÖR Geld gibt (man denke nur mal an den Bergdoktor und ähnlichen Quatsch) sollte es kein Problem sein, dies zu leisten.

Als Beleg und Beispiel hier ein Artikel der  Nachts erstmals auf Tageschau.de eingestellt wurde. Um 13h wurde der Artikel bearbeitet und schon um 14.15h ist die Kommentierung beendet.

Telefonisch konnte man mir nicht erklären, warum die Kommentierung so schnell beendet wurde. Nach meiner Anfrage wurde die Kommentierung bis 21h verlängert.

Die Prinzipien nach denen hier agiert wird, scheinen keiner Logik zu folgen. Willkür ist bei Informationen die viele Menschen betreffen und erreichen eine eher schlechte Handlungsagenda. Wer entscheidet bei welchen Themen kommentiert wird? Warum bleibt die Kommentarfunktion nicht dauerhaft bestehen?  Es wird Zeit, dass auch die ÖR, die ja ausschließlich durch Steuern finanziert werden, transparent arbeiten.

UPDATE: Als wollte die Redaktion von Tageschau.de meine These mit der Willkür unterstreichen, ist um 18:11h erneut keine Kommentierung der Meldung möglich, obwohl in einer Mail eine Kommentierung bis 21h zugesagt wurde. Warum, wieso, weshalb sind fragen, auf die man von der Redaktion leider keine Antworten erhält. Es handelt sich um einen offenen Vorgang der hoch aktuell ist und offenbar ist hier ein freier Informationsaustausch der Nutzer unerwünscht.

Aber Tagesschau hat wohl andere Prioritäten. Ein gestrandetes Kreuzfahrtschiff bringt mehr Klicks als irgendwelche Politik oder Weltraumschrott der uns auf den Kopf fällt. Da muss 4-fache Kernschmelze, Politikerkorruption in Deutschland oder sowas natürlichen hintenanstehen. Klar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s