Broken Apple #17 – Apple und die absolute Kontrolle (Apple löscht iSync von meiner Platte ohne Berechtigung)

Das ist schon ein starkes Stück. Apple löscht mit der Installation von Mac OS X 10.7 Lion einfach mal iSync von meiner Festplatte ohne mich vorher zu fragen. Es liegt natürlich im Ermessen von Apple, ihre eigene Software nicht mehr weiterzuentwickeln oder den Support dafür einzustellen. Keine Frage. Aber es ist etwas anderes funktionierende Software von der Festplatte des Users zu löschen ohne

  • diesen davor zu Fragen
  • diesen davor in Kenntnis zu setzten, dass diese Software nachdem Update verschwunden sein wird
Interessant ist die Tatsache, dass iSync unter 10.7 problemlos funktioniert. Das Problem an der Sache ist nur, Apple bietet natürlich keinen Download der Software an. Das heißt, man darf als Apple Kunde nun auf die Suche gehen. Wer einen Link hat, bitte in den Kommentaren posten.
Die Liste an Apple-Aktionen, die absolut nicht hinnehmbar sind ist damit um einen weiteren Punkt ergänzt. Es macht langsam keinen Spaß mehr, Apple Kunde zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s