Broken Apple #14 – Logic Pro Handbuch nur noch auf Englisch

Logic Pro 8 kommt mit einer Menge gedruckter Handbücher in diversen Sprachen. Bei Logic Pro 9 hat sich einiges an Apples Politik bzgl. der Handbücher geändert. Ich verstehe mich durchaus als Freund von digitalen Inhalten und dazu zählen auch PDF-Dateien. Daher habe ich auch kein Problem damit, dass Apple keine ausgedruckten Handbücher mehr beilegt. Das ist eine Rohstoffverschwendung und eine unnötige Verursachung zusätzlicher Kosten. Da ich ein Problem mit Online-Hilfen habe, benötige ich dringend eine PDF-Version. Online-Hilfen haben nämlich den großen Nachteil, dass sie nur „online“ verfügbar sind. Doch genau davon möchte ich nicht abhängig sein. Warum auch, wenn es PDF-Dokumente gibt, die ich auch noch in der Tropfsteinhöhle 300m unter der Erde lesen kann, wenn ich ein Smart-Phone mit entsprechendem PDF bei mir habe.  Ein PDF gibt es auch auf der Homepage von Apple. Und zwar genau hier: http://documentation.apple.com/en/logicpro/usermanual/Logic%20Pro%209%20User%20Manual%20(en).pdf

Womit ich allerdings ein großes Problem habe ist, dass im Zuge dieser Rationalisierung die verschiedenen Übersetzungen (deutsch, französisch, spanisch u.a.) ebenfalls wegrationalisiert wurden. Es kann ja wohl nicht sein, dass ein Konzern mit einem Netto-Gewinn von 3,07 Milliarden US-Dollar (Q2 2010, also gerade mal das zweite Quartal) kein Geld für einen Übersetzer hat. Ich finde Apples Haltung zu diesem Vorgang schlichtweg Arrogant. Niemand der greifbar ist, übernimmt Verantwortung für diesen Schritt oder kann das Vorgehen Apples auch nur ansatzweise erläutern. Die Verantwortlichen sind nicht greifbar oder es wird abgewimmelt, wenn man darauf besteht an die korrekte Stelle weiterverbunden zu werden.

Der Apple-Konzern ist ein absoluter Kontrollfreak, wenn es um kritischen Äußerungen zu seinen Produkten geht. Dabei geht Apple sogar soweit, Threads im eigenen Forum (Apple Discussions) zu löschen, wie z.B. auf www.TUAW.com zu lesen ist. Im Falle des Threads zum Thema „Übersetzung des Logic Benutzerhandbuches“ wurde nicht gleich zur Lösch-Keule gegriffen, dennoch wurde der Thread geschlossen (oder archiviert wie es im Apple Neusprech heißt), so dass keine neuen Eintrage mehr zum Thema verfaßt werden können. Und das, obwohl die Anfrage des Threadstarters bisher unbeantwortet ist.

Telefonat mit der Apple Hotline:

Wie kommt es, dass es keine Übersetzungen des Logic Handbuches mehr gibt? – Logic-Fachabteilung: „Dazu kann ich nichts sagen.“

Wie kommt es, dass Threads bei Apple Discussions geschlossen sind, obwohl es keine Antwort auf die Frage des Threadstarters gab? – Logic-Fachabteilung: „Dazu kann ich nichts sagen.“

Als Fazit bleibt ein seltsames Geschmäckle zurück. Mir gefällt einfach nicht, in welche Richtung Apple insgesamt navigiert. Meine Englisch-Kenntnisse sind in Ordnung, dennoch bevorzuge ich eine Anleitung in deutscher Sprache. Die Vorschau auf Mac OS X 10.7 Lion bestätigt Apples allgemeine Tendenz hin zur absoluten Kontrolle aller Vorgänge. Mit dem App-Store für den Mac verdienen sie dann an jeder Software, die darüber verkauft wird 30%. Ich möchte nicht, dass Apple weiß, wann und von wo ich auf eine Hilfedatei zu einer Software zugreife.

Jeden den diese Tendenz ebenfalls irritiert, sollte sich zwei Minuten nehmen und dies Apple wissen lassen. Am besten über deren Feedback-Formular: http://www.apple.com/feedback/logicpro.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s